Buurnreken 2017 in Ashausen

Wie jedes Jahr im Februar veranstaltete der Heimatverein unter der Leitung von Reinhard Behr auch diesmal wieder seine Infoveranstaltung über Aktivitäten im Dorf. Fast 70 Zuhörer waren in Behns Gasthaus gekommen, um von den Vertretern der rund 20 Vereine, Organisationen und Institutionen zu erfahren, welche Möglichkeiten sich jedem Bürger bieten. Fakten und Aufgaben sowie Termine, Mitgliederzahlen und vieles mehr wurde in kurzen Erläuterungen vorgetragen. Bürgermeister Robert Isernhagen berichtete aus dem Rathaus über Aktuelles und Vorhaben der Gemeinde. Die Schule, die Kitas und die Kirche informierten die Anwesenden. Auch die Faslamsbrüder, die Feuerwehr, die Parteien sowie der Schützenverein nannten Daten und Zahlen. Die Boßelvereine „Pink Ladies“ und „Smiet wech“ äußerten sich zufrieden über das abgelaufene Jahr und blickten zuversichtlich in die Zukunft. Die neugewählte 2. Vorsitzende des Heimatvereins Ashausen, Petra Göring, gab einen Überblick über die zahlreichen Veranstaltungen des Vereins. Konzerte, Weinfest sowie der Weihnachtsmarkt „Kunst & Punsch“ sind nur ein Teil des Heimatvereins.

Zum Abschluss war Hartmut Großmann zu Gast, der dem Publikum plattdeutsche Geschichten vortrug und sich mit dem allseits bekannten Lied „Jung’ mit Tüdelband“ verabschiedete.

Reinhard Behr und Petra Göring bedanken sich bei Hartmut Großmann (Mitte) für seinen launigen Vortrag