444 Mitglieder im Heimatverein Ashausen!

Am 8. Juni war es soweit. Vorstandsmitglied Thomas Götze freut sich über den Mitgliedsantrag von Peter Engel, der seit über fünfzig Jahren in zahlreichen Ehrenämtern tätig ist. Er war 23 Jahre Leiter des THW Stelle und gestaltet im Sommer Ferienprogramme für Kinder im Kiekeberg-Museum. Seine größte Aufgabe ist jedoch die Arbeit im Vorstand des Grünen Kreises Stelle. Er sorgt für Hege und Pflege des Hochzeitswaldes und verwaltet seit 15 Jahren die Kasse des Vereins. Vor fast 10 Jahren begann dann die Kooperation mit dem Gewerbeverein Stelle, um seitdem die Messe „Schaffendes Stelle“ gemeinsam zu organisieren. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Peter Engel und Thomas Götze ist es innerhalb von 10 Monaten gelungen, einen neuen stabilen Vorstand für den Grünen Kreis nach dem Tod von Hermann Ohl zu errichten.

Thomas Götze, Peter Engel

Der Heimatverein Ashausen ist auch 16 Jahre nach seiner Gründung sehr gut aufgestellt. Nicht nur das Thema Sanierung „Oles Huus“, die Veranstaltung von Weinfesten, Konzerten und Kunst & Punsch gehören zur festen Einrichtung. Zahlreiche Projekte wie Ortseingangsschilder, neue Sitzpolster für die Friedhofskapelle und eine Defibrillator-Installation wurden, teils mit anderen Organisationen, in die Tat umgesetzt. In Vorbereitung sind jetzt Hinweistafeln für historische Punkte in Ashausen und Ideen zur Stromkästen-Verschönerung. Weiterhin wird jedes Jahr von einem Mitglied ein Flurstein gestiftet und die Flohmarktbeteiligung ist natürlich auch selbstverständlich.

Altbier? Altbier gibt’s nur am Niederrhein!

NEIN!!!
Denn auch im schönen norddeutschen Dorf Ashausen hat das Altbier eine lange Tradition. Bei bestem Altbier-Wetter kamen auf dem diesjährigen Flohmarkt nicht nur die Teams am Altbier-Stand des Heimatvereins mächtig in Schwitzen. Die vielen Stand-Helfer sorgten für Abkühlung und gute Laune bei den zahlreichen Besuchern.

Vielen Dank allen Helfern und Unterstützern des Heimatvereins!

Impressionen Altbierstand 2017 (2)

(Danke für die Fotos: Antje & Volker Klatt)

Das Altbier, meist auch einfach nur Alt genannt, ist ein dunkles, obergäriges Bitterbier mit einem durchschnittlichen Alkoholgehalt von 4 bis 5 Prozent. Das Altbier entsprang einer rebellischen Haltung einiger Braumeister aus der Region des Niederrheingebietes im 19. Jahrhundert. Das 19. Jahrhundert war die Zeit des Lagerbieres, und somit die Zeit der untergärigen Brauweise. Viele Brauer sahen die Tradition der Bierkultur gefährdet und widersetzten sich diesem Trend zu Gunsten der alten, obergärigen Brauweise. Das „Alt“ bezieht sich somit auf die alte, im Sinne von der ursprünglichen Vergärung.

Altbier Infografik
Infografik: Charakteristika des Altbiers auf einen Blick

(Quelle: craftbeer-revolution.de)