2016 An’n Grode Torfmoor

26. April 2016
15. Flurstein: AN`N GRODE TORFMOOR

Spender: Annika, Manfred und Gabriela Richter

Lage: Ohlendorfer Weg

Die Flur umfasst den Bereich zwischen Ohlendorfer Weg, Holer Moor und Mondscheinweg. Während und nach dem Krieg siedelten sich hier die ersten Bürger, vornehmlich Hamburger, an. Sie bauten sich Wochenendhäuser, in denen sie zunächst auch nur das Wochenende verbrachten. Im Laufe der Zeit wurden die Wochenendhäuser ausgebaut und es kamen viele Neubauten hinzu.

Der überwiegende Teil der Flur ist jedoch noch Waldgebiet, bestanden mit vielen mächtigen Kiefern.

Die namensgebende Nachbarflur GRODE TORFMOOR liegt zwischen dem Mondscheinweg und dem Ashäuser Mühlenbach. Dort wurde in früheren Jahren Torf abgebaut.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Ca. 30 Mitglieder und Freunde kamen trotz des kalten Wetters
– immerhin hat es pünktlich zur Steinsetzung aufgehört zu regnen – und lauschten andächtig den Worten von Reinhard Behr.
Im Anschluss klönten wir noch lange bei von den Stiftern des Steins angebotenen Snacks und Getränken. Vielen Dank!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA    OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aus dem  Winsener Anzeiger zur diesjährigen Flursteinsetzung.

Zurück zur Seite „Flursteine in Ashausen“.