Sitzpolster für die Friedhofskapelle

Die Friedhofskapelle Ashausen erhielt neue Sitzpolster –
eine Initiative des Heimatvereins.

Auf Anregung aus der Bevölkerung organisierte jetzt der Heimatverein Ashausen die Anschaffung von 20 Sitzpolstern für die harten Bänke der Kapelle des dorfeigenen Friedhofs. Da die Gemeinde den Betrag in Höhe von rund 2.500 Euro nicht zur Verfügung stellen konnte, brachten der Heimatverein und die Jagdgenossenschaft Ashausen gemeinsam das Geld auf, um den Plan zu verwirklichen. Nach Einholung mehrerer Angebote erfolgte Anfang des Jahres die Anschaffung. Die Gemeinde sorgte gleichzeitig für einen frischen Anstrich in der Kapelle, und somit konnten die Sitzpolster Ende April der Öffentlichkeit übergeben werden. Bereits jetzt kamen positive Rückmeldungen der Ashäuser Bürger, und der Heimatverein mit seinen jetzt über 360 Mitgliedern freut sich, dass diese Aktion im Dorf gut aufgenommen wurde.

Reinhard Behr, Kati Domroes, Mareike Zimmermann,  Elke Frerichs, Jürgen Rabeler
Reinhard Behr, Kati Domroes, Mareike Zimmermann,
Elke Frerichs, Jürgen Rabeler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.